Gute Nachrichten aus Europa. Die EU-Kommission hat gerade angekündigt, dass 100 Städte werden sich an einem Programm zur Emissionssenkung beteiligen und bis 2030 klimaneutral werden. Die ausgewählten Städte stammen aus allen 27 Mitgliedstaaten und repräsentieren etwa 12% der europäischen Bevölkerung.

Die "Cities Mission" ist eines der fünf Forschungs- und Innovationsprogramme von Horizont Europa für die Jahre 2021-2027. Zu den teilnehmenden Städten gehören Marseille in Frankreich, Dortmund in Deutschland, Zaragoza in Spanien, Parma in Italien, Lahti in Finnland und Thessaloniki in Griechenland, Košice in der Slowakeiund viele mehr.

Sie erhalten insgesamt einen Betrag von EUR 360 Millionen Euro aus dem Programm Horizont Europa zur Förderung von umweltfreundlicher Mobilität, Energieeffizienz und grüner Stadtplanung, mit spezifischen Investitionsplänen über Energie, Gebäude, Abfallwirtschaftund städtische Verkehrssysteme.

Der grüne Wandel ist in ganz Europa auf dem Vormarsch Aber es gibt immer einen Bedarf an Vorreitern, die sich noch höhere Ziele setzen", sagte Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, bei der Bekanntgabe der 100 ausgewählten Städte.

Die Städte werden aufgefordert, Folgendes zu entwickeln Klimastadtverträge" sollen ihre Pläne zur Klimaneutralität erläutern und wie sie sich durch die Nutzung von intelligente Technologien oder die Verbesserung bestehender Dienste und Systeme. Diese Verträge werden als weithin sichtbare Verpflichtungen fungieren, und die Städte müssen Bürger, Forschungsinstitute und Privatunternehmen einbeziehen, um Know-how auszutauschen und potenziell weitere Investitionen anzustoßen.

Die Städte stehen an vorderster Front bei Bewältigung der KlimakriseDieses Programm kann die Energiewende und die Veränderungen beschleunigen, die Europa braucht, um Klimaneutralität zu erreichen.