In der Metropolregion Santiago gelegen, ist Las Condes eine lebendige und wohlhabende Stadt mit etwa 290 Tausend Einwohnern und einer signifikant wachsenden Bevölkerung. Die schnelle Urbanisierung und das Wachstum wurden in den letzten 15 Jahren sorgfältig verwaltet, um gute öffentliche Dienstleistungen und eine hohe Lebensqualitätzu bieten und gleichzeitig für eine nachhaltigen Entwicklung mit geringer Umweltbelastung zu sorgen.

Der Slogan "Las Condes, Mejor para Todos" (Las Condes, Besser für alle) ist ein klares Statement zur Bereitschaft der Stadt, ihre Verwaltung und Dienstleistungen zum Wohle der gesamten Gemeinschaft ständig zu verbessern, immer mit Rücksicht auf Wohlbefinden und Zufriedenheit der Bürger.

Deshalb standen die Menschen im Mittelpunkt der Smart City-Reise von Las Condes, die 2018 begann, indem die meisten Straßenlaternen durch energieeffiziente LED-Lampen ersetzt und ein drahtloses IoT-Netzwerk implementiert wurde, um öffentliche Anwendungen , die im Laufe der Zeit dazu kamen, zu verwalten und zu steuern, darunter Smart Parking und die Verkehrsüberwachung.

Basierend auf dem PE Smart Urban Networkverbindet die cybersichere 6LoWPAN-Infrastruktur derzeit über 17.500 Straßenleuchten, mehr als 1.000 Parkplätze, 6 Systeme für Verkehrsüberwachung, 55 intelligente Totems und über 320 Umgebungssensoren zur Messung von Außentemperatur, Luftverschmutzung und Lärmpegel. Eine Anwendung zur Fernsteuerung der Bewässerung wird ebenfalls getestet. Alle städtischen Objekte und alle gerätegenerierten Daten werden gesammelt und überwacht durch eine einzige zentrale Software, dem PE Smart CMS.

Die Gemeinde ist höchst zufrieden mit den Leistungen. Der Austausch von Straßenlaternen durch LED-Leuchten führte zu etwa 2 Millionen USD jährlichen Einsparungen (-48%)und zusätzliche 160 Tausend USD (7%) sollen jährlich durch die Optimierung von Beleuchtungs- und Dimmverhalten über das PE Smart CMS eingespart werden.

Dank Smart Parking verfolgte die Gemeinde eine relevante Reduzierung der Staus durch die Parkplatzsuche, und die Daten der Fahrzeugbewegungen ermöglichten effektivere Entscheidungen im Verkehrsmanagement.

Dank dieser erfolgreichen Ergebnisse hat sich das gesamte Smart-City-Projekt am Ende selbst finanziert. Das beste Beispiel ist Smart Parking: Öffentliche Parkflächen wurden auf private Betreiber zugelassen und neue Dienstleistungen für Autofahrer wurden entwickelt, darunter mobile Apps zur schnelleren Parkplatzsuche und Online-Bezahloptionen.

Die Bürger sind in jede Projektentwicklung voll eingebunden . Sie haben kostenlosen Online-Zugang zu wichtigen Daten über das Stadtportalund sind eingeladen, an Umfragen, Abstimmungen und Forschungsstudien teilzunehmen.

Das stadtweite IoT-Netzwerk wird zeitnah erweitert , um die vollständige Fernverwaltung bestehender Dienste zu ermöglichen und neue Dienste zu hosten. Der Betrieb von Anwendungen für Parken, Umweltsensorik und Verkehrsüberwachung wird weiterentwickelt und innovative Lösungen für die Festmüllsammlung und Abflussüberwachung werden in die PE Smart Urban Network Infrastruktur integriert.

Las Condes, Chile


Projektstart

2018


Wichtigste IoT-Anwendungen

Smart City, Smart Lighting, Smart Parking, Umweltsensorik